Einführung

Datenbank
  Systematik
  Gattungen
  Arten
  Abfrage-Formular

Magazin

Hilfe

Kontakt/Info

Datenbank
Species: Drosera paleacea ssp. roseana Schlauer, {1996}


PatenschaftDiese Art wird betreut von: Stefan Kuhlmann

Datenblatt

Systematik

Beschreibung

Systematik

Drosera paleacea ssp. roseana gehört zur Sektion Lamprolepis.

Die Pflanze

Drosera paleacea ssp. roseana wird auch oft nur Drosera roseana genannt. Sie gehört zur Familie der Zwergsonnentaue. Sie kommt wie die meisten Zwergsonnentauarten aus Südwestaustralien.

Kultur

Drosera paleacea ssp. roseana sollte im Sommer volle Sonne bekommen, im Winter soviel Licht wie möglich. Gegebenfalls kann Kunstlicht nützlich sein. Die Tageslänge sollte jedoch nicht durch Kunstlicht verlängert werden, da die Pflanze sonst keine Brutschuppen zur Vermehrung ausbildet.
Die Temperatur sollte im Sommer zwischen 20-25°C gehalten werden. So wachsen die Pflanzen am besten.
30°C sollten nicht für längere Zeit überschritten werden. Im Winter kann die Temperatur auf 5-15°C abgesenkt werden.
Die Pflanze darf niemals austrocknen, sondern muss stets feucht gehalten werden. Sie kann auch im leichten Anstau stehen.
Niemals darf Drosera paleacea ssp. roseana umgetopft werden, da sie wie alle anderen Zwergdrosera lange dünne und empfindliche Pfahlwurzeln besitzt. Das Substrat sollte aus Torf und Sand bestehen. Das Mischungsverhältnis kann unterschiedlich gewählt werden, da die Pflanze ziemlich anspruchslos ist. Torf-Sand 2:1 oder 1:1 haben sich bei vielen Züchtern bewährt.
Vermehren lässt sich Drosera paleacea ssp. roseana durch Brutschuppen, die im Herbst durch die verkürzte Tageslänge ausbildet werden. Diese können wie Samen einfach auf feuchtes Substrat gelegt werden und treiben mit nahezu 100%iger Erfolgsquote aus. Wenn sich die Brutschuppen leicht von der Pflanze lösen lassen, sind sie reif und können ausgesät werden. Dies sollte möglichst schnell nach dem Absammeln geschehen, da die Brutschuppen höchstens einen Monat lang keimfähig sind. Dabei muss man beachten, dass man die Brutschuppen sofort in das endgültige Kulturgefäß bringt, da die Pflanzen, wie bereits erwähnt, kein Umtopfen vetragen. Die Töpfe dürfen nicht zu klein gewählt werden.
Von vielen Leuten hört man, dass wenn man mit der Kultur von Zwergdrosera beginnen möchte, Drosera paleacea ssp. roseana die optimale Pflanze ist.

Letzte Änderung: 2006-11-22 19:40:56



Weiter Abfrage-Formular
Zurück Gattungen
  druckfreundliche Version
     Drosera paleacea ssp. roseana
CAR-NEP-DRO-DRO-BRY-LAM

Rosette
Rosette
© Georg Stach


4 weitere Fotos

Drosera-Datenblatt

Drosera-Artenliste
Nach Drosera-Art



Gattung wechseln:

  
 


www.FleischfressendePflanzen.de - Die Karnivoren-Datenbank.
© 2001-2007 Georg Stach, Lars Timmann. Beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright.