Einführung

Datenbank
  Systematik
  Gattungen
  Arten
  Abfrage-Formular

Magazin

Hilfe

Kontakt/Info

Datenbank
Species: Drosera echinoblastus N. Marchant & Lowrie, {1992}


PatenschaftDiese Art wird betreut von: Lars Melzer

Datenblatt

Systematik

Beschreibung

Allgemein:
Die beiden Verbreitungsgebiete von Drosera echinoblastus 
 (c) Lars Melzer
Die beiden Verbreitungsgebiete von Drosera echinoblastus
© Lars Melzer
Drosera echinoblastus bzw. auch fälschlicher Weise auch Drosera echinoblasta, Drosera Camallo oder auch Drosera Coomallo genannt gehört zu den Zwergdroseras. Das Vorkommen beschränkt sich auf zwei "kleine" Gebiete um die Stadt Perth in Südwesten Australiens. Diese Art beschränkt sich auf zwei mir bekannte Formen. Diese Formen unterscheiden sich nur in den Blütenfarben. Während die eine Form eine ganz orange Blüte besitzt hat die andere Form, die ich derzeit in meiner Sammlung habe, eine orange Blüte mit schwarzem Grund (siehe Bild unten).

Größe:
Drosera echinoblastus wächst rosettenförmig flach am Boden. Dabei erreicht sie einen Durchmesser von max. 30 mm. Das Fangblatt selbst hat eine Länge von max. 11 mm (gemessen vom Ansatz bis zur Tentakelspitze) und eine Breite von max. 6 mm.

Die Blüte meiner Form von Drosera echinoblastus 
 (c) Lars Melzer
Die Blüte meiner Form von Drosera echinoblastus
© Lars Melzer
Blüte:
Drosera echinoblastus blüht von Mitte Mai bis Anfang Juli (eigene Beobachtungen). Es werden immer mehrere Blüten in Traubenform pro Stängel gebildet. Pro Stängel kann die Pflanze bis zu 15 Blütenknospen haben.
Die Blüte an sich hat einen Durchmesser von max. 30 mm (=Durchmesser der Pflanze).
Meine Pflanzen haben das erste Mal nach einem Jahr geblüht. Jungpflanzen zwischen Keimling und einjähriger Pflanze haben noch nie bei mir geblüht. Des Weiteren ist zu erwähnen, dass die Blüte keinen feststellbaren Geruch hat und am Stängel vereinzelt Klebetropfen ausbildet werden mit denen sie auch Insekten gefangen werden können. Ob sie diese Insekten verdauen bzw. die Nährstoffe verarbeiten kann ist mir nicht bekannt.

Brutschuppen:
Brutschuppen bildet Drosera echinoblastus von Anfang November bis Ende Januar. Die Form der Brutschuppen ist kugelförmig. Die Keimfähigkeit beträgt fast 100%. Löst man diese Brutschuppen vorsichtig ab und legt diese auf feuchtes Substrat keimen diese nach wenigen Tagen.



Letzte Änderung: 2006-03-12 21:01:02



Weiter Abfrage-Formular
Zurück Gattungen
  druckfreundliche Version
     Drosera echinoblastus
CAR-NEP-DRO-DRO-BRY-LAM

Drosera echinoblastus
Drosera echinoblastus
© Lars Melzer


2 weitere Fotos

Drosera-Datenblatt

Drosera-Artenliste
Nach Drosera-Art



Gattung wechseln:

  
 


www.FleischfressendePflanzen.de - Die Karnivoren-Datenbank.
© 2001-2007 Georg Stach, Lars Timmann. Beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright.