Einführung

Datenbank
  Systematik
  Gattungen
  Arten
  Abfrage-Formular

Magazin

Hilfe

Kontakt/Info

Datenbank
Species: Nepenthes sumatrana G. Beck, {1895}


PatenschaftDiese Art wird betreut von: Amon Horngacher

Datenblatt

Systematik

Beschreibung

Nepenthes sumatrana wurde schon im Februar 1856 in Sumatra, Sibolga entdeckt. Die für eine Tieflandart langsam wachsende Pflanze wird meist über 15 Meter hoch. Sie besitzt über einen halben Meter lange, schmale, vorne spitz zulaufende Blätter, welche eine sehr glatte, ein wenig schimmernde Oberfläche aufweisen. Die Blattader ist meist rötlich gefärbt. Die Kannenstiele sind nur ein wenig länger als die Kanne selbst. Die Bodenkannen sind 20-25 cm groß und 8-10 cm breit, in der Mitte etwas eingeschnürt und besitzen ausgeprägte Flügelleisten. Sie haben eine bräunlich bis rötliche Farbe, nur das Peristom, meist 3-5 mm dick, ist gelb gefärbt und hat nur streifen der Grundfarbe. Die Luftkannen sind über 30 cm groß, 10-15 cm breit und trompetenförmig. Die Grundfarbe der Kannen ist gelb, wobei die Farbe immer heller wird, je näher sie dem Peristom ist. Das Peristom ist dunkelrot und besitzt wie N. rafflesiana eine Wölbung zwischen den beiden, kaum zu erkennenden Flügelleisten. Der Kannendeckel, welcher so groß wie die Kannenöffnung ist, besitzt an der Unterseite ebenfalls ein paar rote Flecken.

Herkunft und Kultur

  Vorkommen

Nepenthes sumatrana wächst im Gebiet von Sumatra Utara und Sumatra Barat, wo sie schattig im Regenwald auf einer Höhenlage von 0-800 Metern wächst.

  Temperatur

Normales Tieflandklima; Tagsüber 26-30 Grad, nachts 16-22 Grad. Kleine Schwankungen werden von dieser Pflanze durchaus toleriert, es sollte nur darauf geachtet werden das die Temperatur nicht zu hoch steigt.

  Licht und Luftfeuchte

Da sie, wie schon vorher gesagt, in schattigen Standorten wächst, sollte das Tageslicht dementsprechend gemäßigt werden, direkte Sonne ist am besten zu vermeiden. Die Luftfeuchtigkeit sollte immer bei 85 % liegen. Bei zu geringer Luftfeuchte wird schnell die Kannenproduktion eingestellt, und die Pflanzen erholen sich nur schwer wieder.

  Substrat

am besten ein Gemisch aus einem großem Sphagnum Anteil, etwas Sand, Torf und Perlite. Sollte wie bei allen Nepenthes immer feucht gehalten werden, jedoch keine Staunässe!

  Vermehrung

Nepenthes sumatrana lässt sich nur schwer vermehren, da sie beinahe nie Seitentriebe bildet, welche man abtrennen könnte.

Nepenthes sumatrana sollte auf Grund ihrer größe und den klimatischen Bedingungen, die sie benötigt, am besten im Gewächshaus kultiviert werden. Ihre Ansprüche sind zwar nicht so hoch, trotzdem sollte man diese Pflanze erst kultivieren, wenn man auch schon Erfahrung mit anderen Tieflandnepenthes gesammelt hat.

Letzte Änderung: 2004-02-24 18:01:03



Weiter Abfrage-Formular
Zurück Gattungen
  druckfreundliche Version
     Nepenthes sumatrana
CAR-NEP-NEP-NEP-NEP-NEP

Nepenthes sumatrana
Nepenthes sumatrana
© Amon Horngacher


Nepenthes-Datenblatt

Nepenthes-Artenliste
Nach Nepenthes-Art



Gattung wechseln:

  
 


www.FleischfressendePflanzen.de - Die Karnivoren-Datenbank.
© 2001-2007 Georg Stach, Lars Timmann. Beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright.