Einführung

Datenbank
  Systematik
  Gattungen
  Arten
  Abfrage-Formular

Magazin

Hilfe

Kontakt/Info

Datenbank
Species: Nepenthes ephippiata Danser, {1928}


PatenschaftDiese Art wird betreut von: Julius Ihle

Datenblatt

Systematik

Beschreibung

Vorkommen: N. ephippiata ist in Borneo beheimatet. Dort wächst sie terrestrich ( in der Erde ) und epiphytisch ( auf Bäumen ). Hauptsächlich wächst sie in Moos das auf dem Boden wächst zusammen mit anderen Gemischen und in Moos das die Bäume der Regenwälder überzieht. Beschreibung: Diese Art ist eng mit N. lowii verwand, sie wächst bloß ein bisschen langsamer, wird aber größer. Das besondere Merkmal zwischen beiden ist die Kanne von N. lowii kurz vor der Kannenöffnung sehr schmal wird und bei N. ephippiata nicht. Sehr auffallend ist der nach hinten gebogene, mit festen Häärchen überzogene Deckel. Da N. ephippiata keine eigenen Verdauungsenzyme besitzt ist der Deckel nach hinten gebogen damit Regenwasser in die Kanne läuft. Sie verdaut mit Hilfe von Bakterien. Die Art wächst wie schon Beschrieben relativ langsam, aber die Kannen wachsen bei guter Pflege recht schnell voran, wo von ich mich selbst überzeugen konnte. Eine blühende N. ephippiata habe ich bisher noch nicht gesehen, das geschieht wahrscheinlich erst wenn sie ihre volle Größe erreicht hat. Standort: N. ephippiata wächst in den Regenwäldern von Borneo meist an einem halbschattigem Standort. Meine Pflanze steht in einem Minigewächshaus zusammen mit N. rajah und N. singalana an einem Südfenster. Dort bekommt sie ( zumindest im Sommer ) volle Sonne ab. Allgemein sollte der Standort sonnig, luftfeucht und einen deutlichen Tag- Nachttemperaturunterschied aufweisen. Kultur: Die Kultur von N. ephippiata ist nicht ganz so einfach! Ich halte meine Pflanze wie schon erwähnt an meinem Südfenster in einem Minigewächshaus. Obwohl täglich volle Sonne auf die Pflanze fällt scheint es ihr nichts auszumachen. Die Temperatur sollte einen deutlichen Tag- Nachttemperaturunterschied aufweisen. Auf meinem Fensterstock liegt die Temperatur tags bei 22, 30°C ( Selbst solche hohen Temperaturen am Tag machen ihr nichts aus ) und nachts fällt die Temperatur auf ca. 13, 18°C. Oft wird behauptet das Hochlandarten wie N. ephippiata eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit von mindestens 80% benötigen. Da muss ich sagen dass das nicht stimmt! Kurzfristig fällt in meinem Minigewächshaus die Luftfeuchtigkeit schon mal auf nur 40%, aber wirklich nur manchmal und kurzfristig! Normal liegt die Luftfeuchte bei ca. 50, 80%. Das Substrat besteht bei mir aus gleichen Teilen von Torf, Borke und Seramis. Eine andere auch sehr zu empfehlendes Substrat ist reines Torfmoos ( Sphagnum ). Das Substrat sollte immer feucht bis nass sein, aber ohne Staunässe. N. ephippiata ist in Kultur nicht sehr verbreitet, aber wenn man das Glück hat solch eine Pflanze zu besitzen, sollte man ihr auf jedenfall die besten Kulturbedingungen geben!

Letzte Änderung: 2004-01-02 18:46:45



Weiter Abfrage-Formular
Zurück Gattungen
  druckfreundliche Version
     Nepenthes ephippiata
CAR-NEP-NEP-NEP-NEP-NEP
Nepenthes-Datenblatt

Nepenthes-Artenliste
Nach Nepenthes-Art



Gattung wechseln:

  
 


www.FleischfressendePflanzen.de - Die Karnivoren-Datenbank.
© 2001-2007 Georg Stach, Lars Timmann. Beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright.