Einführung

Datenbank
  Systematik
  Gattungen
  Arten
  Abfrage-Formular

Magazin

Hilfe

Kontakt/Info

Datenbank
Species: Catopsis berteroniana Mez, {1896}


PatenschaftDiese Art wird betreut von: Julius Ihle

Datenblatt

Systematik

Beschreibung

Beschreibung :
Catopsis berteroniana kommt hauptsächlich auf dem Tepius vor . Dort wächst sie hauptsächlich epiphytisch ( auf Bäumen ) und verankert sich mit ihren Haftwurzeln auf der Baumrinde . Es wird oft behauptet Catopsis berteroniana wäre ein Schmarotzer aber das stimmt nicht denn sie entzieht ihrem Wird keine Nährstoffe . Sie ist also völlig harmlos und nimmt mit ihren Wurzeln und Blättern die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung auf . In dem Trichter steht immer etwas Wasser . Da ihre Blätter einen Wachsartigen Überzug haben der Insektenbeinen keinen halt bietet fallen die Tiere in den Trichter dort werden sie mit Hilfe von Bakterien verdaut . Es gibt sogar einige Baumfrösche die ihr ganzes leben in diesen Trichtern verbringen.
Die Pflanze kann, da ihre Blätter aufgerichtet sind, bis zu einem Meter hoch werden . Die Blüten sind klein und weiß ( ca. 0,5 cm - 3 cm ), dagegen kann der Blütenstiel bis über einem Meter hoch werden . Von den Insgesamt 21 Arten der Gattung hat nur Catopsis berteroniana eine carnivore Eigenschaft entwickelt.

Kultur :
Diese Pflanze ist eng mit den Tillandsien verwandt und sollte auch so gehalten werden. Catopsis berteroniana fühlt sich an einem Süd- oder Südostfenster am wohlsten, da hier am meisten Licht ist . Sie sollten immer so hell wie möglich stehen, denn nur wenn sie genug Licht hat gedeiht sie am besten . Obwohl Catopsis berteroniana selten in Baumärkten angeboten wird sind diese Pflanzen meist in schlechtem Zustand und die Blattspitzen hängen wegen Lichtmangel herunter.
Die Temperatur sollte im Sommer zwischen 15 - 35°C liegen und im Winter zwischen 10 - 25°C . Es ist zwar nicht notwendig aber mit einer Temperaturabsenkung in der Nacht gedeiht Catopsis berteroniana etwas besser.
Die Luftfeuchtigkeit sollte am besten zwischen 60 - 90% liegen . Oft wird behauptet das Catopsis berteroniana eine Luftfeuchte von mindestens 75% benötigt . Solange die Wurzeln feucht bleiben kann die Pflanze auch mal kurzfristig 45% vertragen, aber wirklich nur kurzfristig!
Das Substrat sollte gut durchlässig sein ! Am besten eignet sich eine Mischung aus 50% Rindenhumus, 30% Sphagnum-Moos und 20% Baumfarnwurzeln oder Kokosfaser oder man nimmt einfach nur Orchideenerde . Man kann Catopsis berteroniana auch mit Moos und einem Stück Draht auf einen Ast binden . Es sollte keine Staunässe entstehen !
Catopsis berteroniana kann man mit zwei Methoden vermehren.
Die erste und etwas schwierigere Methode ist die über Samen.
Dazu wartet man bis die Pflanze verblüht ist und erntet die Samen . Diese legt man dann auf ein Stück feuchte Gaze oder auf feuchtes und durchlässiges Substrat . Die Samen keimen innerhalb von mehreren Wochen bis wenige Monate.
Die zweite und einfachere Methode ist die über Ausläufer ( Kindel ) . Diese trennt man ab so bald sie relativ groß geworden sind . Dann kann man den unteren Teil in Bewurzlungshormone tauchen und den Ausläufer dann an einen Ast binden oder eintopfen .

Letzte Änderung: 2003-08-24 13:19:56



Weiter Abfrage-Formular
Zurück Gattungen
  druckfreundliche Version
     Catopsis berteroniana
COM-BRO-BRO-CAT-CAT-CAT

C. berteroniana in Kultur
C. berteroniana in Kultur
© Georg Stach


Gattung wechseln:

  
 


www.FleischfressendePflanzen.de - Die Karnivoren-Datenbank.
© 2001-2007 Georg Stach, Lars Timmann. Beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright.