Einführung

Datenbank
  Systematik
  Gattungen
  Arten
  Abfrage-Formular

Magazin

Hilfe

Kontakt/Info

Datenbank
Species: Sarracenia rubra ssp. gulfensis Schnell, {1979}


PatenschaftDiese Art wird betreut von: Julia Rohlfing

Datenblatt

Systematik

Beschreibung





Historisches
Sarracenia rubra ssp. gulfensis wurde 1979 von Donald E. Schnell beschrieben. Die Entdeckung der Pflanze liegt viel weiter zurück, doch wurde sie durch Verwechslungen mit Sarracenia rubra ssp. jonesii erst recht spät als eigenständige Subspecies von Sarracenia rubra eingeordnet.

Systematik
Die Pflanze gehört als Subspecies von Sarracenia rubra zur Familie der Sarraceniaceae, zu der auch Darlingtonia und Heliamphora zählen.


Verbreitungskarte 
 (c) Julia Rohlfing
Verbreitungskarte
© Julia Rohlfing
Naturstandort
Sarracenia rubra ssp. gulfensis ist im Westen Florida heimisch. Ein kleines Gebiet im Süden Georgias (nicht in Verbreitungskarte eingezeichnet) weist ebenfalls Pflanzen auf, die starke Ähnlichkeiten mit Sarracenia rubra ssp. gulfensis haben. Noch ist allerdings ungeklärt, ob diese wirklich dieser Subspecies zuzuordnen sind.
Die Pflanze wächst teilweise entlang der Küste, im Inland bevorzugt in freigelegten Flächen wie beispielsweise an Flugplätzen, an denen sie den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt sind.





Die Pflanze
Allgemeines:
Sarracenia rubra ssp. gulfensis ist eine rhizombildende, aufrecht wachsende Schlauchpflanze. Sie ist im Vergleich zu Sarracenia rubra sehr robust und auch größer; die Schläuche werden bis zu 60 cm lang. Der Deckel über der Schlauchöffnung ist schmal, länglich und wächst nach vorne über die Öffnung hinaus. Er steht horizontal und ist leicht nach oben gewölbt, so dass er wie eine Haube über der Öffnung liegt. Die Öffnung selber ist sehr klein (maximal 3,5 cm Durchmesser).
Bei starker Sonneneinstrahlung werden die oberen Teile der Schläuche tiefrot bis bronzefarben mit noch dunklerer, tiefbraun bis schwarzer Aderung. Viele grüne Wuchsformen sind in Kultur, welche kein Anthocyanin besitzen. Diese tragen meistens noch den Beisatz "heterophylla" im Namen.
Wie bei allen Subspecies von Sarracenia rubra und auch der Art selbst werden im Frühjahr nur schmale, schwache Schläuche ausgebildet. Erst im Spätsommer und Herbst werden die Schläuche kräftiger und größer.


Falle:
Informationen zum Fallentyp dieser Schlauchpflanze sind der Gattungsbeschreibung von Sarracenia zu entnehmen.

Blüte:
Blütezeit fällt in den April. Sarracenia rubra ssp. gulfensis bildet sehr viele kleine rote Blüten. Diese riechen süßlich, wie bei allen Subspecies von Sarracenia rubra.


Kultur
Informationen zur Kultur, der Vermehrung und den Krankheiten sind in der Gattungsbeschreibung von Sarracenia zu finden.


Quellen
Donald E. Schnell Carnivorous Plants of the United States and Canada
Adrian Slack Karnivoren




Letzte Änderung: 2003-08-24 16:48:24



Weiter Abfrage-Formular
Zurück Gattungen
  druckfreundliche Version
     Sarracenia rubra ssp. gulfensis
ERI-ERI-SAR-SAR-SAR-SAR

Sarracenia rubra ssp. gulfensis
Sarracenia rubra ssp. gulfensis
© Julia Rohlfing


Sarracenia-Datenblatt

Sarracenia-Artenliste
Nach Sarracenia-Art



Gattung wechseln:

  
 


www.FleischfressendePflanzen.de - Die Karnivoren-Datenbank.
© 2001-2007 Georg Stach, Lars Timmann. Beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright.