Einführung

Datenbank
  Systematik
  Gattungen
  Arten
  Abfrage-Formular

Magazin

Hilfe

Kontakt/Info

Datenbank
Species: Sarracenia rubra ssp. alabamensis Schnell, {1978}


PatenschaftDiese Art wird betreut von: Julia Rohlfing

Datenblatt

Systematik

Beschreibung



Sarracenia rubra ssp. alabamensis ist eine sehr selten gewordene Unterart von Sarracenia rubra. Sie unterscheidet sich vor allem in Länge und Aussehen der Schläuche, die bei dieser Art einen hellen Grünton beibehalten.

Historisches
Die Pflanze wurde 1978 von Donald E. Schnell entdeckt. Der Name ist auf das Herkunftsgebiet zurückzuführen.

Systematik
Sarracenia rubra ssp. alabamensis gehört als Subspechies von Sarracenia rubra zur Familie der Sarraceniaceae. Die Pflanze ist auch unter dem Namen Sarracenia alabamensis bekannt, womit sie aber eine eigene Species in Anspruch nehmen würde, was wegen der vielen Ähnlichkeiten zu Sarracenia rubra nicht gerechtfertig wäre.


Verbreitungskarte 
 (c) Julia Rohlfing
Verbreitungskarte
© Julia Rohlfing
Naturstandort
Sarracenia rubra ssp. alabamensis wächst in einem kleinen Gebiet nördlich von Montgomery in Alabama. Es sind mittlerweile von ursprünglich 28 bekannten Standorten nur noch 12 bewachsene übrig. Je fünf davon liegen bei Autauga und Chilton, zwei in Elmore (siehe Karte). Nur vier der Standorte weisen Populationen mit bis zu 300 Pflanzen auf, die übrigen sind höchstens mit 20-50 Pflanzen bestückt. Die Population geht aufgrund der sich ausbreitenden Land- und Feldwirtschaft stark zurück. In früheren Zeiten wurden ganze Gebiete durch Herbizide ausgerottet oder mussten geplanten Eisenbahnstrecken weichen. Fleißige Sammler taten ein übriges, die Bestände zu dezimieren. Alle 12 übrigen Gebiete sind mittlerweile aber geschützt und in privatem Besitz.
Sarracenia rubra ssp. alabamensis wächst am Naturstandort in sandigen, trockenen bis sumpfigen Böden. Sie steht gern frei, um möglichst viel Sonne zu bekommen. Am Naturstandort wachsen neben kleinen Büschen, Gräsern, Orchideen und Moos noch einige Drosera und Pinguicula.

Die Pflanze
Allgemeines:
Sarracenia rubra ssp. alabamensis ist eine rhizombildende, aufrecht wachsende Schlauchpflanze. Sie bildet im Sommer und Herbst bis zu 50 cm lange Schläuche. Die Schläuche haben eine grüne Färbung und eine rote Aderung, die von unten nach oben immer mehr verblasst. Im Hochsommer färben sie sich bei genügend Sonne im oberen Teil gelblich.
Über dem Schlauch befindet sich ein großer Deckel, der breit und am Rand gewellt ist. Nach vorne steht er leicht über. Die Sommerschläuche können feine Behaarungen im obersten Bereich aufweisen.


Falle:
Sarracenia rubra ssp. alabamensis gehört, wie alle Species der Gattung Sarracenia zu den passiven Grubenfallen. Näheres zum Fangmechanismus und zum Fallenaufbau finden sich deshalb in der Gattungsbeschreibung von Sarracenia.

Blüte:
Die Blütezeit von Sarracenia rubra ssp. alabamensis dauert von April bis in den frühen Juni an. Die Blüten sind hellrot gefärbt. Ansonsten weisen sie die typischen Merkmale einer Sarracenia-Blüte auf, die ebenfalls aus der Gattungsbeschreibung zu entnehmen sind.


Kultur
Allgemeines:
Die Pflanze kann im Anstau bewässert werden, benötigt viel Sonne und gehört - wie fast alle Sarracenien zu den anspruchslosesten Karnivoren überhaupt. Nähere Kulturinformationen sind der Gattungsbeschreibung zu entnehmen (Gattungsbeschreibung von Sarracenia)



Quellen
Donald E. Schnell Carnivorous Plants of the United States and Canada
Peter D'Amato The Savage Garden
Carnivorous Plants UK
U.S. Fish and Wildlife Service
U.S. Fish and Wildlife Service, International Affairs




Letzte Änderung: 2003-08-24 16:46:30



Weiter Abfrage-Formular
Zurück Gattungen
  druckfreundliche Version
     Sarracenia rubra ssp. alabamensis
ERI-ERI-SAR-SAR-SAR-SAR
Sarracenia-Datenblatt

Sarracenia-Artenliste
Nach Sarracenia-Art



Gattung wechseln:

  
 


www.FleischfressendePflanzen.de - Die Karnivoren-Datenbank.
© 2001-2007 Georg Stach, Lars Timmann. Beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright.