Einführung

Datenbank
  Systematik
  Gattungen
  Arten
  Abfrage-Formular

Magazin

Hilfe

Kontakt/Info

Datenbank
Species: Utricularia odorata Pellegr., {1920}


PatenschaftDiese Art wird betreut von: Markus Berg

Datenblatt

Systematik

Beschreibung

  Geschichtliches

Utricularia odorata wurde 1920 von Pellegrin beschrieben. Der Artname odorata bezieht sich auf die teilweise duftenden Blüten.

  Systematik

Die Art steht innerhalb der Gattung Utricularia in der Untergattung Utricularia, Sektion Oligocista. Derzeit enthält diese Sektion etwa 37 Arten und ist damit die größte Sektion. Die Arten dieser Sektion kommen vorwiegend in Asien, weiterhin in Afrika, Madagaskar, Australien sowie in Südamerika vor. Verwandt ist Utricularia odorata zum Beispiel mit Utricularia prehensilis und Utricularia bifida

  Naturstandort

Utricularia odorata kommt im tropischen nördlichen Australien, in Thailand, Kambodscha, Laos und Vietnam vor. Die Art wächst bevorzugt in nassem Grasland. Teilweise können die Standorte im Sommer austrocknen, die Pflanzen kommen dann jedes Jahr durch Samen nach.

  Beschreibung

Utricularia odorata ist ein kleinblättriger Wasserschlauch. Die zahlreichen Blätter werden etwa 5 bis 10 mm lang, etwa 0,5 - 1 mm breit und sind länglich. Der Blütenstand kann bis zu 55 cm Länge erreichen, es gibt jedoch auch Formen mit wesentlich kürzeren Blütenständen.Es kommen bei dieser Art hin und wieder schwach verzweigte Blütenstände vor. Wird die Spitze eines Blütenstandes abgebrochen, wächst oft unterhalb ein neues Stück heraus, das dann Blüten bildet. Ein Blütenstand trägt 2 - 20, manchmal auch mehr Blüten, diese sind gelb bis orange gefärbt und werden etwa 1 bis 1,5 cm groß. Am Naturstandort wurden einige Pflanzen mit duftenden Blüten gefunden, während wieder andere nicht dufteten. Zumindest meine Pflanze in Kultur weist keinen Blütenduft auf. Am Naturstandort blüht diese Art praktisch das ganze Jahr über, mit Ausnahme der jeweiligen Trockenzeiten.

  Kultur

Die Pflanze ist sehr gut für ein Terrarium oder ein warmes Gewächshaus geeignet. Überraschenderweise ist ein 5 cm kleiner Topf völlig ausreichend, um die Pflanze zur Blüte zu bringen. Als Substrat verwende ich eine Mischung aus Torf mit Zusatz von Quarzsand. Das Substrat soll ganzjährig feucht bis nass sein, eine Anstaubewässerung ist problemlos möglich. Ich denke, dass eine ständige Überschwemmung bei dieser Art nicht nötig ist. Utricularia odorata kann ganzjährig warm kultiviert werden. Bei mir betragen die Temperaturen das ganze Jahr über mindestens 25°C am Tag, nachts nicht niedriger als etwa 16°C. Unter diesen Bedingungen kann die Art das ganze Jahr über blühen. Nach meiner Erfahrung kann Utricularia odorata auch etwas schattiger kultiviert werden, volle Sonne ist nicht unbedingt erforderlich. An warmen Tagen steht das das Terrarium, in dem ich Utricularia odorata kultiviere, auf dem Balkon, ansonsten wird es von 2 T5-Leuchtstoffröhren der Lichtfarben 840 und 865 beleuchtet.

  Vermehrung

Die einfachste Möglichkeit, Utricularia odorata zu vermehren, besteht darin, mit einem Messer ein etwa 3 x 3 cm großes Stück aus dem Topf herauszuschneiden und neu einzupflanzen. Nach einigen Erfahrungsberichten anderer Kultivateure wachsen kleinere Stücke oftmals schlecht an, deswegen sollte man bei dieser Art möglichst große Stücke verwenden. Die Vermehrung durch Samen ist ebenso möglich. Auf feuchten Torf oder eine Torf-Sand-Mischung gestreut, nass, warm und nicht zu hell gehalten, sollten die Samen nach etwa 2 - 4 Wochen gekeimt haben. Diese Art wächst allerdings ein wenig langsamer als manch andere tropische Utricularie.

  Referenzen

Taylor: The genus Utricularia (1989)
Allen Lowrie: Das Taublatt Heft 16 (1991/2) Auf der Suche nach Karnivoren in Nordaustralien, frei übersetzt von Schülern und der Redaktion

Letzte Änderung: 2011-07-10 18:03:04



Weiter Abfrage-Formular
Zurück Gattungen
  druckfreundliche Version
     Utricularia odorata
AST-SCR-LEN-UTR-POL-OLI

Utricularia odorata
Utricularia odorata
© Markus Berg


1 weiteres Foto

Utricularia-Datenblatt

Utricularia-Artenliste
Nach Utricularia-Art



Gattung wechseln:

  
 


www.FleischfressendePflanzen.de - Die Karnivoren-Datenbank.
© 2001-2007 Georg Stach, Lars Timmann. Beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright.